Griesbauerhof

Dort, wo sich das Eisacktal zum weitläufigen Bozner Talkessel hin öffnet, liegt der Griesbauerhof, seit 1785 im Besitz der Familie Mumelter.

Auf 300m Meereshöhe, am Fuße der geschmeidigen Hügel von St. Magdalena und St. Justina in Rentsch, breiten sich die etwa 3,5 ha großen, sonnenverwöhnten Rebflächen des Erbhofes aus, dessen „Torggl“ (Weinpresse) bereits in alten Schriften Erwähnung findet.

Sie bieten aufgrund der großzügigen Sonneneinstrahlung, der südseitigen luftigen Lage sowie des sandigen Lehmbodens am Schuttkegel des Rivelaunbaches ideale Bedingungen für den Anbau charaktervoller Rotweine und eines extraktreichen Weißweins.

Der Weinkeller des Griesbauerhofs befindet sich direkt unter dem Wohnhaus. Der ebenerdige Gärkeller und ein tiefer Holzfasskeller werden schon seit vielen Generationen zur Weinbereitung genutzt. Der gesamte Keller wurde in den letzten Jahren an die technischen Erfordernisse und hygienischen Vorschriften der heutigen Zeit angepasst.

Das Ziel der Familie Mumelter ist die Qualität der Trauben aus den hofeigenen Weinbergen durch achtsame Pflege der Reben, im Keller zu erhalten und die Weine sortentypisch und schonend auszubauen.

Die Rotweine lagern je nach Sorte unterschiedlich lang, entweder im großen Holzfass, im Barriquefass oder in Stahltanks.

Die Familie Mumelter ist Mitglied der Dachmarke „Tirolensis ars vini“,“Südtiroler Qualitätsweinhöfe“.

Ein Zusammenschluss von fast ausschließlich von den Eigentümern geführten Weinhöfen zwischen Meran und Bozen, gelten heute als Erzeuger hochwertiger Weine. In Vereinigung Ihrer ähnlichen Ansichten über das Qualitätsverprechen, welches von der Rebe bis zur Flasche konsequent und überprüfbar realisiert wird. Bei Blindverkostungen, welche mehrmals im Jahr durch neutrale Fachleute stattfinden, wird als Auszeichen eine Schleife mit dem Tatzelwurm im Logo verliehen.

 

 

 

Südtirol St. Magdalener DOC Classico

Ein trockener Rotwein in strahlendem Rubinrot mit intensiven Kirschtomaten und Mandeltönen, fruchtbetont mit einer feinen und frischen Säure. Die hoche Dichte wird von einem Gerbstoff unterstützt, der den Wein lang anhalten lässt.

Rebsorte: 95% Vernatsch, 5% Lagrein Serviertemperatur: 14-16 Grad              Lagerung: 3 Monate im großem Holzfass

Speiseempfehlung: Zu Südtiroler Vorspeisen, zu Pasta, Schweine-, Kalb- und Rindfleisch sowie zu Hartkäse.

Rotwein, 0,75l
13% Alkohol
trocken

Italien

Südtirol Lagrein Riserva DOC

Ein trockener Rotwein von tiefrot, schwarzer Farbe. Das Bouquet ist geprägt von reifen schwarzen Früchten, Bitterschokolade und einem Hauch von frischen Kräutern. Am Gaumen komplex, rund, mit einem schönen Schmelz und sehr feinmaschigen Tanninen im Abgang.

Lagerung: 12 Monate im Barriquefass
Serviertemperatur: 17-18 Grad
Speiseempfehlung: Zu gegrilltem Fleisch, reifem Käse und Lammgerichten mit Kräutern.

Rotwein, 0,75l
14,5% Alkohol
trocken

Italien

Südtirol Lagrein DOC

Purpurfarben mit einem tiefschwarzen Kern, trocken ausgebaut, fruchtbetonte und würzige Noten von reifen Weichselkirschen und Leder, zurückhaltend in der Nase. Frisch und saftig mit präsenten jugendlichen Tanninen und anhaltend im Abgang.

Lagerung: 6 Monate im großem Holzfass
Serviertemperatur:
17-18 Grad
Speiseempfehlung: Zu italienischen Vorspeisen, Pizza und Pasta sowie zu Südtiroler Hartkäse.

Rotwein, 0,75l
13,5% Alkohol
trocken

Italien